Morgen gehts los

Essen to go im Gasthaus Rieden

Ab 1. Mai bietet das Gasthaus Rieden von Freitag bis Sonntag einen Essen- Abholservice. Es wird eine kleine Auswahl an Gerichten angeboten: Schnitzel, Schweinebraten etc.

Bitte Speisen jeweils am Vortag unter der Nummer Tel.0171 95 72 883 bestellen.

Bringen Sie bei der Abholung bitte ein passendes und umweltfreundliches Gefäß mit.

Abholzeiten:

„Morgen gehts los“ weiterlesen

Abschiedsfahrt in den Ruhestand

Noch einmal als Bürgermeister durch die Gemeinde

Corona schränkt uns alle ein, macht aber auch kreativ! Um den letzten Arbeitstag unseres Ersten Bürgermeisters dennoch gebührend zu gestalten, machten sich Feuerwehren und Bauhof mit ihren Dienstfahrzeugen auf den Weg nach Reiching, um Karl Fischberger abzuholen. Bei strahlendem Sonnenschein freute er sich über die anschließende kurze Gemeinderundfahrt und die vielen kleinen und großen Bürger*innen, die am Straßenrand oder aus den Gärten winkten. Corona verbietet Händeschütteln, Umarmen, Feiern u.v.m., aber konnte heute nicht verhindern, dass unserem Bürgermeister auf eine neue und besondere Art Anerkennung, Dank und auch Abschiedsschmerz vermittelt wurden.

„Abschiedsfahrt in den Ruhestand“ weiterlesen

Ein klassischer Weihnachtsgruß

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

von Jahr zu Jahr steigt der Digitalisierungsanteil in unserem Alltag, ob privat oder beruflich. Die Gemeindeverwaltung Soyen, Bauhof, Feuerwehren, Schule und Kindergarten erneuern und erweitern stetig ihre elektronische Ausstattung, um den Bürgern bestmöglichen Service bieten zu können. Das sog. E-Gouvernement kündigt sich an. Bald können Angelegenheiten, die heute noch den Weg ins Rathaus erfordern, vom heimischen PC oder jedem anderen Ort der Welt erledigt werden. Auch Sie werden in der Familie, im Beruf, im Freundes- und Bekanntenkreis die Auswirkungen des digitalen Fortschrittes spüren – teils positiv, bedeutet der technische und elektronische Fortschritt doch erwiesenermaßen Zeitersparnis, höhere Produktivität oder einfach nur ein allseits unbeschränktes Kommunikationsangebot. Den Begriff teils habe ich dabei bewusst gewählt, denn andererseits bemerken wir auch, dass moderne Kommunikation und social medial herkömmliche, traditionelle Verständigung schlicht und einfach verdrängen. Wer telefoniert heute noch oder macht sich persönlich auf den Weg, wenn er eine Auskunft möchte? Wir greifen alle schnell zum Smartphone und versenden gerne Whats App oder ähnliche app-basierte Nachrichten, kürzen ab oder ersetzen die Worte durch mittlerweile für nahezu alle Lebenssituationen vorhandene Emojis. Ist also ein traditioneller Weihnachtsgruß des Bürgermeisters in dieser hier sichtbaren Form noch angemessen? Oder sollte ich Ihnen lieber folgende Nachricht schicken: